News

Wir verkaufen / vermieten weiter. Auch in Zeiten des Coronavirus.


Liebe Eigentümer,
auch in Zeiten der Corona-Krise kaufen und mieten Menschen Immobilien.
In unserer großen Kundendatei haben wir nach wie vor eine Vielzahl an vorgemerkten, bonitätsgeprüften Kauf- und Mietinteressenten für Wohn-  und Gewerbeimmobilien.

 

Neue Abläufe bei der Werteinschätzung und Aufnahme Ihrer Immobilie
Natürlich haben auch wir uns an die gesetzlichen Vorgaben zu halten.
Wir bitten Eigentümer darum, dass maximal zwei Personen aus ihrem Haushalt an der Besprechung und Besichtigung teilnehmen.
Auf das Händeschütteln verzichten wir, ein Sicherheitsabstand von 1,50 m wird eingehalten und ein Mund-Nase-Schutz bzw. eine FFP-2-Maske getragen.

 

Besprechungen in unserem Büro

Für eine Beratung sprechen Sie bitte einen persönlichen Termin vorher mit uns unter 02362 65500 ab.

Alle Hygiene-, Kontakt- und Abstandsregeln des RKI werden strikt befolgt.

 

Besichtigungen

Besichtigungstermine finden erst nach einer ordentlichen Kontaktanfrage über unsere Website oder das jeweilige Immobilienportal und einem ausführlichen Vorabtelefonat sowie einem wirklich großen Interesse an der entsprechenden Immobilie statt.

Auf das Händeschütteln verzichten wir und begrüßen Sie stattdessen weiterhin mit einem freundlichen Lächeln (versteckt unter einer Maske).
Türgriffe und Lichtschalter werden nur von uns, bzw. in bewohnten Objekten vom Eigentümer/Mieter angefasst.

Sollten Sie aktuell erkältungstypische Symptome aufweisen, müssen wir Sie bitten, von einer Besichtigung abzusehen.

Deutlich längere Bearbeitungszeiten bei den Finanzierungsinstituten

Eigentümer, die erst zum Frühjahr 2021 hin aus ihrer Immobilie ausziehen möchten, sollten unbedingt schon jetzt den Verkauf der Immobilie mit uns starten, denn es gilt folgendes zu berücksichtigen: Die Finanzierungszeiten bis zur Kreditzusage für die Käufer können durch die Auswirkungen des Coronavirus länger dauern. Von Banken wissen wir, dass Prüfzeiten inzwischen länger dauern können als zuvor. So kann sich die Abwicklung bis hin zum Notartermin also auch schon mal über einen durchaus längeren Zeitraum hinziehen. Auch die Unterlagenbeschaffung bei zuständigen Ämtern oder Gerichten kann schon mal etwas länger dauern!

Für einen rundum gelungenen Verkauf Ihrer Immobilie in Dorsten, Schermbeck, Marl, Gladbeck, Raesfeld-Erle und Umgebung rufen Sie uns gerne an:
02362 65500 oder nutzen das Kontaktformular http://site29.hwiethoffimmobiliengmbh.netcore.web2.onoffice.de/eigentuemerformular.xhtml

Bei einem Verkauf oder bei einer Vermietung durch uns riskieren Sie - im Gegensatz zur Privatvermittlung - keine ungefilterten Besichtigungstermine mit vielen Menschen vor Ihrer Haustür!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

CORONA: Besichtigungstermine
Was Interessenten jetzt beachten sollten!
 

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

die aktuelle Corona-Pandemie stellt uns seit nunmehr fast einem Jahr alle vor ganz besondere Herausforderungen.

Jeder Einzelne ist gefordert und muss persönlich alles tun, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Als Immobilienmakler sind für uns normalerweise Besichtigungstermine und persönliche Treffen unerlässlich. Doch gerade das ist derzeit nicht mehr wie üblich möglich.

Wie werden jetzt Immobilien präsentiert?

Auch dafür gibt es Lösungen:

Bei Interesse an den von uns angebotenen Immobilien stellen Sie uns zunächst Ihre Anfrage per Mail, über das Kontaktformular unserer Website www.immobilien-wiethoff.com oder der Immobilienportale.

Zur Information erhalten Sie im Anschluss, wie gewohnt, ein Exposé mit Bildmaterial.

Besichtigungen finden aktuell mit einer Mitarbeiterin / einem Mitarbeiter unseres Unternehmens sowie maximal zwei in einem Haushalt lebenden Personen statt. Weitere Personen sind aktuell nicht zugelassen. Eigentümer sind während der Besichtigung möglichst nicht innerhalb der Räumlichkeiten.

Auf das Händeschütteln verzichten wir und begrüßen Sie stattdessen weiterhin mit einem freundlichen Lächeln (versteckt unter einer Maske).
Türgriffe und Lichtschalter werden nur von uns, bzw. in bewohnten Objekten vom Eigentümer/Mieter angefasst.

Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, wird ein Mindestabstand von 1,50 m eingehalten.
Papiere (Exposés, Finanzierungsbestätigungen, Bewerbungsunterlagen etc.) werden vor Ort nicht mehr ausgehändigt oder entgegen genommen. Dies erfolgt alles per E-Mail.

Sollten Sie aktuell erkältungsähnliche Symptome aufweisen oder zu der Personengruppe gehören, die sich in den letzten 14 Tagen in vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogebieten aufgehalten haben oder Kontakt zu Personen hatten, die sich in den letzten Tagen in den Risikogebieten aufgehalten haben, müssen wir Sie bitten, von einer Besichtigung abzusehen.

Bei Fragen zu den grundsätzlichen Vorgehensweisen, Terminen oder Immobilien kommen Sie jederzeit gern per E-Mail (info@immobilien-wiethoff.com) auf uns zu. Telefonisch erreichen Sie uns unter 02362 65500.
Sollten Sie uns nicht persönlich erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter, wir rufen Sie gerne zurück.

Bleiben Sie gesund!

Herzlichst,

Ihr Immobilien Wiethoff-Team

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@immobilien-wiethoff.com
Tel.: 02362 65500

Aktuelle Informationen

Herbert Wiethoff Immobilien feiert 50-jähriges Jubiläum

Der Kunde steht im Vordergrund
Herbert Wiethoff Immobilien feiert 50-jähriges Jubiläum

Markus Lübbering (4. v. l.) von der IHK Nord Westfalen überreicht im Beisein von Bürgermeister Tobias Stockhoff (2. v. r.) die Jubiläumsurkunde an Herbert Wiethoff (4. v. r.) und seine Frau Ingrid (3. v. r.). Tochter Ines Ferfers-Wiethoff (r.) und Mitarbe
Markus Lübbering (4. v. l.) von der IHK Nord Westfalen überreicht im Beisein von Bürgermeister Tobias Stockhoff (2. v. r.) die Jubiläumsurkunde an Herbert Wiethoff (4. v. r.) und seine Frau Ingrid (3. v. r.). Tochter Ines Ferfers-Wiethoff (r.) und die Mitarbeiterinnen Regina Fröb (l.), Sabrina Elting (2. v. l.) und Simone Wnuck-Nothelle (3. v. l.) wohnten der feierlichen Überreichung bei.



Vor 50 Jahren, am 1. April 1967, legte Herbert Wiethoff gemeinsam mit seiner Frau Ingrid den Grundstein für das bis heute erfolgreiche Immobilienunternehmen in der Dorstener Altstadt.

„Genau hier, in der Hühnerstraße 4, wo wir auch heute noch unseren Sitz haben“, erzählt Herbert Wiethoff.   

Das Traditionsunternehmen ist noch eine klassische Immobilienfirma, die sich mit fachlich kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien spezialisiert hat. Transparenz, Beratungsqualität, Solidität und eine gute Vertrauensbasis sind dem Team besonders wichtig. „Der Kunde steht bei uns immer im Vordergrund“, so Herbert Wiethoff. Das man mit dieser Strategie genau richtig fährt, beweisen nicht nur die vielen wiederkehrenden Kunden. „Genau diese Strategie hat dazu beigetragen, dass wir heute unser 50-jähriges Jubiläum feiern können“, so Wiethoff.

Selbstverständlich ist das Unternehmen IHK-geprüft und ist als einziges Unternehmen in der hiesigen Region ein anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb. Herbert Wiethoff selbst hat über 35 Lehrlinge ausgebildet, von denen heute noch drei im Betrieb tätig sind.

Der Vertrieb von Immobilien erfolgt nicht nur in der Region Dorsten, Schermbeck und Erle, sondern auch über diese Stadtgrenzen hinaus. „Der Schwerpunkt liegt allerdings in der heimischen Region“, erklärt Herbert Wiethoff.

Selbstverständlich hat sich das Unternehmen in den Jahren auf Veränderungen am Markt umgestellt. Seit vielen Jahren wird das Internet für den Verkauf von Immobilien genutzt. Die Internet-Plattform “Immobilienscout24“ zeichnet die Firma Herbert Wiethoff Immobilien seit 2014 jährlich mit dem Premium-Partner-Award aus. Immobilien Wiethoff habe gezeigt, dass sich langjährige Erfahrung und gezielter Einsatz für die Wünsche der Kunden auszahlen und zum Erfolg führen. Im Jahr 2017 wurde die Firma für langjährige Erfahrung, besonderes Engagement für seine Kunden sowie für eine überdurchschnittliche Kundenbewertung ausgezeichnet. Gerne lässt man sich auch auf der unabhängigen Bewertungsplattform “makler-empfehlung.de“ öffentlich von Kunden bewerten. Verkäufer, Vermieter, Käufer und Mieter können dort ihren Makler bewerten und weiter empfehlen.

Auch für die Zukunft hat sich das Traditionsunternehmen schon aufgestellt. Bereits im Jahr 2000 trat Tochter Ines Ferfers-Wiethoff mit in das Unternehmen ein und verstärkt dieses seitdem auch als Gutachterin. Genau wie ihr Vater Herbert Wiethoff ist sie staatlich geprüfte Immobilienfachwirtin.

 

Lebensmotto „Familie, Arbeit und Soziales“


“Familie, Arbeit und Soziales“ standen für Ingrid und Herbert Wiethoff immer im Vordergrund und wurde zu ihrem Lebensmotto. Der Tod des gemeinsamen Sohnes Jochen während eines zu langen Krankentransportes im Jahr 1975 bewegte Herbert Wiethoff dazu, sich als ehrenamtlicher Helfer für die Björn-Steiger-Stiftung zur Rettung von Frühgeborenen und gefährdeten Kindern zu engagieren. Mehr als zwei Millionen Euro an Sachspenden und Spendengeldern, ohne jegliche Abzüge für Aufwandsentschädigungen oder Verwaltungskosten, konnte Herbert WIethoff in 35 Jahren akquirieren. „Rund 15000 ‚Arbeitsstunden‘ und somit täglich fast drei Stunden war ich für mein Ehrenamt aktiv“, erzählt Herbert Wiethoff. Im Jahr 2012 erhielt Herbert Wiethoff für seinen Einsatz das Bundesverdienstkreuz.

 

Heute erfreuen sich Ingrid und Herbert Wiethoff über den privaten Einsatz als „Großeltern“. Sie verbringen soviel Zeit wie möglich mit den drei Enkelkindern. Und: Schon bald wird die Familie seiner Tochter weiteren Zuwachs bekommen. Darauf freuen sich Ingrid und Herbert Wiethoff schon und werden ihren Teil des Lebensmottos weiter ausleben.

 

Spende im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums

 

Auch heute noch steht soziales Engagement für das 79-jährige Dorstener Urgestein im Vordergrund. Im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums möchte seine Familie mit einer Spende die Arbeit der von Herbert Wiethoff ins Leben gerufenen Bürgerinitiative Dorsten „Kampf gegen den plötzlichen Herztod“ unterstützen. „Wir werden einen vierstelligen Betrag für die Arbeit des Vereins als Spende übergeben. Mit der Spende sollen Defibrillatoren sowie Ausbildungsmaterial für die Bürgerinitiative angeschafft werden.“


Quelle: LokalLust, Christian Sklenak

Zurück zur News-Übersicht

Herbert Wiethoff Immobilien GmbH

Die 1. Adresse! Seit 1967.