1967 - 2017 50 Jahre Immobilien Wiethoff

Immobilien Wiethoff - Seit 50 Jahren die erste Adresse wenn es um Immobilien geht

 

Dorsten. „Familie, Arbeit und Soziales. Das ist mein Leben!“ Herbert Wiethoff ist zufrieden, wenn er zurückschaut. Sein Leben hat eine Richtung, die er mit Leidenschaft verfolgte und weiterhin verfolgt. Ein wichtiger Teil seines Lebens war der Aufbau seines Immobilienunternehmens. Nun feiert die Herbert Wiethoff Immobilien GmbH ihr 50-jähriges Jubiläum.

 

„Wir sind keine Hausverwaltung, keine Versicherung – wir können Immobilien und das richtig“, so Herbert Wiethoff. Das Unternehmen ist eine klassische Immobilienfirma, bei der sich fachlich kompetente Mitarbeiter auf die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien spezialisiert haben. Diese Spezialisierung trägt zum Erfolg des Unternehmens Wiethoff bei. „Wenn man ein Sache richtig machen will, muss man sich darauf konzentrieren – alles andere sind nur halbe Sachen.“

 

Seit 50 Jahren ist das Dorstener Unternehmen Herbert Wiethoff erfolgreich in der Immobilienbranche tätig. Der Firmeninhaber und sein fünfköpfiges Team, allesamt ausgebildete und IHK-geprüfte Fachkräfte, vermarkten Immobilien, von der Mietwohnung über Eigentumswohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern, Baugrundstücken bis hin zu Gewerbeimmobilien für jeden Bedarf.

 

Das Ehepaar Herbert und Ingrid Wiethoff legte 1967 den Grundstein für das Unternehmen. Im Jahr 2000 trat Tochter Ines Ferfers-Wiethoff mit in das Unternehmen ein und verstärkt seitdem als Gutachterin das Team. Bei seiner Tätigkeit kann sich Firmenchef Herbert Wiethoff so auf ein starkes Team verlassen: Ingrid Wiethoff, Ines Ferfers-Wiethoff, Simone Wnuck-Nothelle, Regina Fröb und Sabrina Elting nehmen, genau wie ihr Chef, regelmäßig an Fortbildungen teil. So ist eines der ältesten und größten Immobilienbüros im hiesigen Raum für die Zukunft gut aufgestellt und kann weiterhin den Mitbewerbern eine Nasenlänge voraus sein. Als anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb kann die Herbert Wiethoff Immobilien GmbH auf zahlreiche Auszubildende zurückblicken, die heute erfolgreich im Beruf arbeiten.

 

Der Tätigkeitsbereich des 1967 gegründeten Unternehmens geht heute weit über die Grenzen von Dorsten, Schermbeck und Erle hinaus. Auch für Ferienimmobilien auf Norderney, Juist und in Spanien ist Immobilien Wiethoff der richtige Ansprechpartner. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Als staatlich geprüfter Immobilien-Fachwirt kennt Herbert Wiethoff den Markt bis ins letzte Detail. Er trifft die richtigen Entscheidungen im Sinne seiner Kunden und hat sich als fairer Geschäftspartner einen guten Namen gemacht. Auch seine Tochter Ines Ferfers-Wiethoff absolvierte erfolgreich die Prüfung zur Immobilien-Fachwirtin.

 

Service wird bei Immobilien Wiethoff groß geschrieben. Dazu gehört zum Beispiel das Erstellen aussagekräftiger Farbexposés, die Suche nach einem adäquaten Käufer bzw. Mieter mittels großräumiger Zeitungsinserate und Auftritte in den größten Internetportalen deutschlandweit. Auch die Erledigung behördlicher Angelegenheiten übernimmt Wiethoff und darüber hinaus hat er sich als kompetenter Berater in Finanzierungsfragen bewiesen. So kann sich der Kunde entspannt zurücklehnen und die Vermarktung seiner Immobilien mit gutem Gefühl in die Hände des erfahrenen Maklers und seinem Team geben. Die Internetplattform „Immobilien Scout 24“ zeichnete die Firma Wiethoff zwischen 2013 und 2017 fünf Mal in Folge mit dem Premium-Partner Award aus.

 

Familie und soziales Engagement spielen für Herbert Wiethoff neben seiner Arbeit eine große Rolle. Der Ehemann, Vater von zwei Kindern, Großvater von drei, bald vier, Enkelkindern wurde für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Jahr 2009 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bundespräsident Joachim Gauck übergab diese Auszeichnung. Unter seinem vielfältigen sozialen Engagement ist besonders die Anschaffung von Baby-Notarztwagen für Dorsten und ganz NRW hervorzuheben, die vielen Neugeborenen schon das Leben retteten. Familie, Arbeit und Soziales Engagement sind nicht leicht unter einen Hut zu bringen. Zum Thema Hobby sagt Herbert Wiethoff: „Der Beruf ist mein Hobby!“ 1956 trat er dem Feuerwehrlöschzug Hervest I der Hauptfeuerwache bei. Nach der aktiven Zeit dort ging er in die Alters- und Ehrenabteilung und erhielt im vergangenen Jahr die seltene Auszeichnung für 60-jährige Zugehörigkeit. Herbert Wiethoff ist weiter Gründungsmitglied des Schützenverein St. Marien.

 

Immobilienmakler, Ehemann, Vater, Großvater, aktiv bei der Feuerwehr und im Schützenverein, soziales Engagement in verschiedenen Richtungen – darf man jemanden, der so beschäftigt ist die Frage nach Urlaub und Erholung stellen? Herbert Wiethoff lacht und sagt: „Wir haben Immobilien-Büros von der Nordsee bis zum Mittelmeer. Dort fahre ich mit meiner Frau für einem Arbeitsurlaub hin.“ 

 

Quelle: Dorstener Zeitung, Ralf Pieper